SG Obwalden: Zwei Siege zu null

Damen

Am vergangenen Samstag konnten die Damen sich wieder 3 Punkte gutschreiben lassen. Einmal mehr bei garstigem Wetter war der FC Gunzwil im Städerried zu Gast. Die erste Halbzeit war nicht die fussballerische Augenweide. Aber mit mehr Spielanteilen der Gäste. Die SG tat sich schwer das Spielzepter in die Hand zu nehmen. Doch konnten sie klug verteidigen. Auch den Gästen fehlten die Ideen. Ihre weite und hohen Bälle in die Spitze konnten meist abgefangen werden. So stand es zur Pause 0:0. Die zweite Halbzeit war dann um vieles Sehenswerter aus Obwaldner Sicht. Sie versuchten vermehrt mit spielerischer Cleverness den Gegner aus zu trumpfen und kamen damit zu einigen Torchancen welche aber ungenutzt blieben. Die Spieluhr zeigte bereits die 92. Minute als die SG Obwalden nochmals einen Vorstoss wagte. Noemi Rohrer tankte sich energisch in des Gegners 16er vor und kam zu einer aussichtsreicher Chance. Die gunzwiler Abwehr konnte sie nur noch regelwidrig stoppen. Zum anschliessenden Elfmeter nahm Steffi Durrer Anlauf. Mit etwas Glück, aber mit Überzeugung konnte sie ihn verwerten und bescherte der SG Obwalden den nötigen Dreier.

Am nächsten Samstag reisen die Damen nach Horw.

Juniorinnen FF-19

Die FF-19 Juniorinnen liessen im Spiel gegen den FC Baar nichts anbrennen. Nur das gegnerische Tor glühte zum Schluss. Den sie gewannen ihr Spiel gleich mit 7:0. Sie werden am nächsten Samstag vom FC Adligenswil im Sarner Seefeld besucht.

Juniorinnen FF-15

Für die FF-15 geht es nach einem Spielfreien Wochenende am Freitag nach Stans.